MOSH/MOAH Analytik

MOSH/MOAH was ist das?

In Verpackungsmaterial aus recycelten Materialien (Karton, Pappe, Papier) und in Kosmetik können Rückstände von Mineralöl vorhanden sein. Die Mineralölrückstände aus Verpackungen können in Lebensmitteln die in solchen verpackt waren eindringen und so in unseren Organismus gelangen. Man unterteilt diese Rückstände in zwei unterschiedliche Fraktionen: Die MOSH- (Mineral Oil Saturated Hydrocarbons) und die MOAH- (Mineral Oil Aromatic Hydrocarbons) Fraktion.

Auch wenn über die Auswirkungen noch keine zufriedenstellende Daten vorliegen und noch keine Grenzwerte gelten, wollen viele unsere Kunden wissen, wie es sich mit Ihrem Verpackungsmaterial, ihrem Lebensmittel oder ihrer Kosmetik verhält.

Da die MOAH Fraktion im Verdacht steht Krebs auszulösen, ist es nötig diese Fraktion getrennt von der MOSH Fraktion zu bestimmen. Wir erreichen dies durch eine SPE/GC (Festphasenextraktion/Gaschromatographie) Sequenz entsprechend der DIN Norm 14338.

Durch Migrationstests in ein entsprechndes Polymer können wir die Qualität von Beschichtingen, die als Bariere dienen sollen testen.